Good bye 2020, Welcome 2021

Good bye 2020, Welcome 2021, das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu.

Mit einem Rückblick können wir sagen es lief alles nicht so wie es sollte und trotzdem war es erfolgreicher als zuvor befürchtet.
Bisher konnten wir rund 800€ an die Kinderkrebsforschung übergeben und wir sind unsere Tour gefahren, wenn auch nicht so wie es sein sollte.

Daher heißt es nun für uns:

Good bye 2020, Welcome 2021

Die ursprüngliche Reise nach Schottland konnten wir aufgrund der vielen Einreisebeschränkungen nicht durchführen.
Zudem kam noch hinzu das sich die Prüfung für Jennys Führerschein immer wieder hinauszögerte.

Nach abwägen aller Risiken, sichten der Hotspots und der spontanen Idee nach Sardinien zu fahren haben wir die, wahrscheinlich, beste Tour bisher gehabt.
Es konnte nichts geplant werden, wir haben im wahrsten Sinne des Wortes in den Tag gelebt. Und mit Sardinien haben wir für Jenny eine sehr gute Gegend gefunden um das fahren zu lernen.

Wir haben viele Leute kennen gelernt, sehr viele haben Ihren Weg in unsere Herzen gefunden und aus Bekannten wurden Freunde.
Unsere bisherigen Sponsoren und Unterstützer konnten wir behalten, viele haben an uns geglaubt, und neue konnten wir dazu gewinnen und von unserem Tatendrang überzeugen.

Und wie geht es 2021 weiter?

Für 2021 ist erneut Schottland in der Planung auch wenn wir noch nicht wissen ob das überhaupt möglich sein wird. Aber einen Plan B liegt schon in der Schublade.

Doch vorher gibt es noch vieles andere was wir bewältigen werden.
Für Jenny wird es ein Adventure Bike Training geben damit Sie im Gelände noch sicherer wird.
Das Off Road Motor Training wird für Sie eine Überwindung sein aber mit ihrem Tatendrang wird sie das meistern.
Wann und wo, das wird noch geprüft. 😉

Wie jedes Jahr wird es auch dieses Jahr wieder die Tour nach Thüringen geben, eine Fahrt in die Westalpen soll auch nicht ausbleiben. Und alles andere was noch kommen mag wird, wie immer, spontan sein.

Auf jeden fall freuen wir uns auf das Jahr 2021, auch mit der bisherigen Situation um Corona. Wir denken nicht über das negative nach, über das “was könnte sein wenn…” sondern nach dem Motto “Think positive”.
Für alles gibt es einen Plan B und wir werden das bestmögliche daraus machen.

Auch mit dem Hinblick das wir weiterhin die Kinderkrebsforschung unterstützen wollen, auch wenn diese nun nicht mehr in Köln sondern in Schwerin ist, wobei der Ort bei der Sache absolut nebensächlich ist.

Wir wünschen Euch allen da draußen einen guten Rutsch ins Neue Jahr, ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2021 und vor allem bleibt alle Gesund.