Lindesberg – Frevisören 1034km

Die erste Nacht im Zelt ist überstanden, mehr oder weniger.
Nachdem um 3 Uhr die Vöglein gemeint haben sie müssten ihr Morgenlied singen, und ich dabei festgestellt habe dass irgendjemand vergessen hat draußen das Licht auszumachen, war ich hellwach.

Wer rechnet auch damit das ab 3 Uhr, vielleicht auch schon vorher es draußen hell wird… Ach ja, ich vergaß, ich bin ja in Schweden auf dem Weg zum Nordkap.

Ich habe dann versucht noch bis um 7 Uhr irgendwie Schlaf zu finden was nicht wirklich geklappt hat,

also war ich dem Springen schon sehr früh, ca ab 6 Uhr, wach und habe angefangen meine Sachen zu packen.

Da es draußen angefangen hat zu regnen und mein heutiger Routenverlauf im Regen stattgefunden hätte habe ich spontan umgeplant und bin an die Ostseeküste gefahren. Somit ging es erstmal nach Gävle und von dort dann teilweise auf und teilweise neben der E4 Richtung Norden.

Dieses Bild hier ist bei Juhan auf dem Grundstück entstanden. Ich fand den Flecken an dem See so schön und habe mich einfach mal hingesetzt und die Stille und die Aussicht genossen. Irgendwann kam ein Mann zu mir und hat mich gefragt was ich hier mache. Ich habe ihm geantwortet dass ich es genieße wie ruhig es ist. Seine lapidare Antwort war nur: Welcome to Sweden. Als ich wieder gehen wollte hat er mich noch zu einem Kaffee eingeladen und wir haben uns doch recht lange unterhalten. Vor Jahren hatte er einen schweren Motorradunfall und fährt seitdem nie wieder aber er hat mir alles Gute der Welt gewünscht dass ich wieder heile zu Hause ankomme.

And Juhan: If you Come next year to Germany, you are every time welcome. Call me;-)

Ich muss sagen, Schweden ist ein richtig schönes Land. Es ist eine Mischung aus Österreich, Schweiz und Schwarzwald.Und es duftet zum Teil richtig herrlich.

Nun bin ich ca 40 km vor der finnischen Grenze, zu verdanken auch den hervorragenden Straßen die es hier gibt.

Die meisten Straßen führen nicht durch einen Ort sondern daran vorbei was es dementsprechend leichter macht die Geschwindigkeit recht gut halten zu können. Lediglich die Fahrbahntrenner bzw. sogenannten Leitplanken, da bekomme ich einen Kraus als Motorradfahrer…

Morgen geht es entlang der finnisch-schwedischen Grenze über die norwegische Grenze nach Láhpoluoppal und wenn alles gut läuft und das Wetter mitspielt werde ich morgen sogar schon kurz vor dem Nordkap sein. Das werde ich mir aber dann definitiv für den Sonntag aufheben und entsprechend genießen.

Da die Fahrt morgen höchstwahrscheinlich wieder recht unspektakulär sein wird, ich denke nicht dass ich in Finnland irgendwelche Bären Wölfe oder da die Fahrt morgen höchstwahrscheinlich wieder recht unspektakulär sein wird, ich denke nicht dass ich in Finnland irgendwelche Bären, Wölfe oder Elche sehen werde, gibt es morgen nur einen kleinen kurzen Bericht. In diesem Sinne,, Wölfe oder Elche sehen werde, gibt es morgen nur einen kleinen kurzen Bericht.

In diesem Sinne, ich wünsche euch allen eine gute Nacht.

Bis morgen,

Euer Nico