Tag 21 – Grunern – Neunkirchen-Seelscheid – 651 km

Nach ein paar erholsamen Tagen im Breisgau bei meinen Eltern und Besuch von sehr guten Freunden ging es zurück in das Rheinland.

Einer der besten

Früh am Morgen ging es los in Richtung Frankreich vorbei am sonnigen Kaiserstuhl.

Kaiserstuhl

An Breisach vorbei führte mich die Strecke entlang des Rheins in Richtung Straßburg.

Das Wetter versprach eine gute Heimfahrt.

Rheinkanal

Vor Straßburg schickte mich mein Navi vorbei am Col du Donon in Richtung Saint Die des Vosges.

Das ganze kam mir seltsam vor weil die Ankunftszeit immer mehr wurde anstatt, bei meiner Fahrweise, weniger zu werden.

Ein Blick auf die Übersicht brachte eine Klärung.

Ich fuhr im Endeffekt wieder zurück. Aus welchem Grund auch immer wurde ein Wegpunkt übersprungen.

Da ich aber schon kurz vor dem Wegpunkt war nahm ich den mit.

Von Saint Die aus fuhrr ich durch die Vogesen in Richtung Lorraine und somit Nancy und Metz.

Die Dörfer hier sind sehr idyllisch. Das denken sich wohl auch die Störche die man hier an fast jeder Ecke findet.

Storchennest

Nach Metz ging es auf die Schnellstrasse und weiter nach Luxemburg.

Hier war das letzte mal tanken und Pause angesagt bevor es über die A1 nach Trier und von dort in die Eifel ging.

So langsam war mir alles wieder blind bekannt und plötzlich war ich da wo ich eigentlich nicht bin wollte. Am…

… Nürburgring

Und da ich unterwegs nur ganz kurz nass wurde, genau so schnell aber auch wieder trocken, sollten die letzten 100km es auch so bleiben.

Und dann war es so weit nach…

… 8278,4km..

und 22 Tagen war ich endlich wieder zuhause.

Eine Reise mit Höhen und Tiefen, vielen neuen Eindrücken und Erlebnisse.

Ich habe Enttäuschung erfahren und neue Freunde gefunden.

All das mag nun erstmal verarbeitet werden.

In den nächsten Tagen kommt noch eine Zusammenfassung.

Für mich heißt es nun aber erstmal Feierabend und ab ins Bett.

Es ist geschafft